Desserts

gesunde Kürbismuffins

3. Dezember 2017
Gesunde Kürbismuffins

Für uns ist der Kürbis im Herbst kaum wegzudenken. Deshalb probieren wir gerne immer wieder neue Rezepte mit Kürbis aus. Außerdem ist er nicht nur gesund, sondern auch noch unglaublich lecker, und das nicht nur in herzhaften Speisen. Wir lieben es Kürbis in süßen Gebäcken zu verarbeiten, denn Kürbis macht das Gebäck nicht nur super saftig, sondern verleiht ihm auch eine schöne Farbe.

Die gesunden Kürbismuffins mit Zimt, Ingwer, Muskat und Kardamom verleihen der Küche einen herrlichen Duft nach Herbst. Diese Muffins sind schnell und leicht zubereitet und schmecken sehr gut zum Frühstück oder nachmittags zu einer Tasse Tee.

 

Zutaten für gesunde Kürbismuffins:

40g Mandelmehl

120g Dinkelmehl Type 603

80g Haferflockenmehl

30g gepuffter Quinoa

30g Vollrohrzucker

40g Apfelmus

100ml Kokosnussmilch

250g Hokkaidokürbis

40g pflanzliche Magarine

1 EL Leinsamen

1 TL Zimt

1/2 TL Kardamom

1 TL Backpulver

1/4 TL Ingwer

1 Prise Muskat (gemahlen)

 

Als erstes wird der Kürbis in kleine Würfel geschnitten und bei 180 Grad Umluft für 25 min in den Ofen gegeben.

Nun vermengt ihr die Leinsamen mit der doppelten Menge an Wasser und lasst sie für 10-15min stehen. Als nächstes wird das Mandelmehl, das Dinkelmehl und das Haferflockenmehl zusammen gemischt. Darauf werden alle weiteren trockenen Zutaten hinzugegeben und verrührt. In einer anderen Schüssel wird die Kokosnussmilch mit dem Apfelmus und der flüssigen Magarine vermengt. Der abgekühlte Kürbis wird nun in einem Mixer zu einem Mus verarbeitet und danach zu den flüssigen Zutaten hinzugegeben. Als nächstes werden die flüssigen Zutaten, unter anderem die aufgeweichten Leinsamen, mit den trockenen Zutaten vermischt und verrührt. Nun den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Die Muffins in ihre Formen geben und für ungefähr 20 min in den Backofen geben.

Am besten schmecken die Muffins, wenn sie abgekühlt sind.

fertige gesunde Kürbismuffins

leckere gesunde Kürbismuffins

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.